Am 09.07.2008 machte sich die Truppe aus Praktikanten und ihren Betreuern auf den Weg zu einem neuen PrakTisch Event!

Am_tisch
Floß fahren auf der Oker!

Details über die wunderschöne Stadt Braunschweig blieben uns erst einmal vorenthalten, denn gerade aufgebrochen, mussten wir auch schon wieder umkehren, um noch einige Nachzügler einzusammeln! Nun also wieder zurück im Gewässer legte das Floß mit seinen rund 40 Insassen ab. Unser Floßführer Jan begann auch sofort die Führung vom alten Theaterhaus, in dem übrigens Goethes Faust und Lessings Emilia Galotti ihre Uraufführung feierten, vorbei an großen Wohnanlagen von Besitzern großer Kleidungsgeschäfte, bis durch die Geschichte der NS-Zeit.
Jan hatte zu jedem Objekt das Passende zu erzählen. Wir mussten nur aufpassen, dass wir nicht mit anderen Booten zusammenstießen, da Jan, er gab es selbst zu, ein wenig Schwierigkeiten hatte, die Augen offen zu halten. Der Zusammenhalt auf dem Boot war, auch gestärkt durch die gemeinsame Überwachung von Jan, bei der Verteilung des Nahrungsmittelangebots so gut, wie bei dessen Verzehr!
Ohne mit Enten zu kollidieren, in den Schlingpflanzen hängen zu bleiben, oder zu Kentern kamen wir alle sicher im Okercabana-Anlegeplatz an, wo wir dann die Floßfahrt in gemütlicher Runde ausklingen ließen! Zu lernen gab es natürlich auch bei diesem Event wieder Einiges. Zum einen sollte man auf dem Peiner Werksgelände vorsichtig fahren, da in der Nachbarschaft Schildkröten entlaufen, außerdem sollte man seine Wäsche nicht im Garten aufhängen, wenn Igel in der Nähe wohnen und für einen Besuch im Okercabana ist es das Wichtigste, den Kellner Addi (oder doch Adi) zu kennen, der freundlich jegliche mitgebrachten Getränke in Empfang nimmt!
Eine wirkliche gelungene Fahrt auf den Okergewässern.

(Autorin: Anja Pethke, Bilder: im Album Praktisch)