Stock Nach den ersten zwei PrakTisch-Events folgte am 9.12.2008 mit dem „Eisstockschießen“ die dritte Aktion, die Studenten und ihre Betreuer im lockeren Rahmen einander näher bringen sollte.

 

Nachdem die Beteiligten mit mehr oder weniger großem Umweg die Eissporthalle in Salzgitter-Lebenstedt gefunden hatten, gab es gegen den ersten Kälteschock warme Getränke, die aufgrund von Alkohol- oder erhöhtem Zuckeranteil auch schnell ihre Wirkung zeigten. Nach einer leckeren Erbsensuppe wurde es dann ernst.

 

Nach kurzer Einweisung und einem Warmschießen traten die 10 zufällig zusammengestellten Grüppchen in diversen stahlharten Kämpfen gegeneinander an. Ziel war dabei, die eigenen Stöcke möglichst dicht an dem als Taube bezeichneten schwarzen Gummiring zu platzieren.

 

Folgende Ergebnisse konnten nach dem Wettkampf verkündet werden:
Eine Gewinnermannschaft, keine Verletzten, kein Sachschaden …aber sehr viel Spaß.

Anschließend konnten sich die nun zu Eisstockprofis mutierten Beteiligten am Buffet stärken.

In Summe eine super Veranstaltung, die ich nur weiterempfehlen kann. Vielen Dank an die Organisatoren.

Allen eine schöne Weihnachtszeit!
(Autor: Matthias Schneider)

Kommentare

  1. Boris Kielhorn

    Ich fand die PrakTisch Veranstaltung am 09.12 ebenfalls sehr gelungen. Für mich war es das erste Mal überhaupt in einer Eissporthalle. Von daher war ich schon vorab sehr gespannt was mich und uns erwartet. Sehr positiv war, dass wirklich sehr viele Praktikanten und Betreuer teilgenommen haben. Sofort nach dem Reingehen in die Halle ist man in direkten Kontakt mit anderen gekommen und konnte sich bei warmen Getränken und Suppe über “Salzgitter” oder andere Themen unterhalten. Zudem fand ich die gemischten, zufällig gelosten Teams beim Eisstockschießen sehr sinnvoll. Der Spaß stand dabei im Vordergrund. Dennoch konnte man bei allen Beteiligten auch einen gewissen Ehrgeiz spüren. Beim abschließenden Buffet bestand neben dem leckeren Essen erneut die Möglichkeit, mit weiteren Praktikanten oder Betreuern ins Gespräch zu kommen. Es war eine rundum gelungene Sache! Danke für die Organisation! Ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Auftakt in 2009 wünscht Boris Kielhorn P.S. Tipp: Unbedingt ein Paar dicke Socken in Eissporthallen anziehen (besser sogar zwei Paar!)

Schreib einen Kommentar