Links Ausbildung MST Die Salzgitter Mannesmann Stainless Deutschland GmbH,  MST, Remscheid (eine Tochtergesellschaft des Salzgitter Konzerns), die in jedem Jahr zwei junge Leute – bisher immer in technisch-gewerblichen „Blaumann“-Berufen – ausgebildet hat, geht in diesem Jahr einen neuen Weg: erstmals hat ein angehender Industriekaufmann seinen Karrierestart im Werk der nahtlosen Stahlrohre begonnen. Oliver Wiejak ist sich nach wenigen Tagen am Schreibtisch der Personalabteilung – seiner ersten Ausbildungsstation – sicher, dass er sich für den richtigen Beruf und Ausbildungsfirma entschieden hat. Denn für ihn steht fest: „Stahl wird immer gebraucht, Stahl hat Zukunft“.

Auch bei Sebastian Klauer war es etwas anders, einen Ausbildungsplatz zu finden: er entdeckte schon früh sein Faible für technische Themen, fuhr häufig am Werk der MST vorbei und war von der großen Hallenfassade so beeindruckt, dass er sich genau hier um einen Ausbildungsplatz als Industriemechaniker bewerben wollte.

Foto MST rechts

Und  … er hatte Glück. Seit kurzem erhält er im überbetrieblichen Remscheider Berufsbildungszentrum die sog. Grundlagenausbildung. Dabei wird er zwar selten mit seinem eigentlichen Arbeitgeber, der MST, in Kontakt kommen, aber bereits im zweiten Ausbildungsjahr darf er seine betrieblichen Erfahrungen hinter der ihn so faszinierenden Fassade des Werkes sammeln. Er hofft, nach der Lehre übernommen zu werden, um sich bei MST-Deutschland weiterentwickeln zu können.

Mit einem Klick auf unsere Homepage können Sie sich nicht nur über die Ausbildungsberufe von MST, sondern über alle Ausbildungsangebote bei der Salzgitter AG informieren. (Autorin Ingrid Kracht)

Schreib einen Kommentar