ArbeitssicherheitUnsere Ziele sind: “Gesund rein, gesund raus” und “jeder Unfall ist vermeidbar!”

Das war das Erste, was mir gesagt wurde, als ich 2006 in der Abteilung Arbeitssicherheit der Salzgitter Flachstahl GmbH angefangen habe. Zugegeben – ich habe es damals etwas belächelt. Mir kam eher so die landläufig bekannte Floskel in den Sinn – wo gehobelt wird, da fallen Späne. Heute habe ich meine Einstellung dazu geändert.

Gesund rein, gesund raus! Diese Aussage betrifft letztendlich zwei Aspekte. Auf der einen Seite müssen wir alles dafür tun, dass die Mitarbeiter/-innen am Standort Salzgitter sicher ihrer Arbeit nachkommen können, ohne sich offensichtlichen Gefährdungen auszusetzen. Bei rund 9.000 arbeitssicherheitstechnisch zu betreuenden Mitarbeiter/-innen am Standort Salzgitter ist das ein ganzes Stück Arbeit, um das „gesund raus“ sicher zu stellen!

Auf der anderen Seite wollen wir aber auch, dass die Mitarbeiter/-innen „gesund rein“ das Werk betreten. Darum endet unser Engagement nicht am Hüttenzaun. Wir haben überlegt, wie können die Mitarbeiter/-innen erreicht werden, um sie für Gefährdungen zu sensibilisieren, die auf der einen Seite ihren betrieblichen und auf der anderen Seite aber auch ihren privaten Alltag betreffen? Die meisten Unfälle passieren immer noch im Haushalt! So wurde die Sicherheitsaktion geboren!

Bei der Sicherheitsaktion informieren wir immer für drei Monate über ein bestimmtes Schwerpunktthema. Alle Themen sind aber so ausgearbeitet, dass die Informationen auch für den privaten Alltag nützlich sind und auf lauernde Gefahren hinweisen („Das sichere Zweirad“, „Augenschutz“, „Leitern und Tritte“, „Verkehrssicherheit“ u. v. m.).

Fahrrad Aus den Schwerpunktthemen erstellen wir in Zusammenarbeit mit einem Künstler optisch attraktive Plakate. Diese werden in den Betrieben ausgehängt. Darüber hinaus bieten wir die Plakate in Dateiform zusammen mit einer Kurzpräsentation im Bereichsintranet unserer Abteilung zum Download an.

Zum Anreiz ist an jede Sicherheitsaktion ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen in einem Gesamtwert von mehreren tausend Euros gekoppelt. Dabei haben wir Netbooks, große Gasgrills, Navis u. v. m. als Gewinnartikel verlost.

Die steigende positive Resonanz seit Beginn der Sicherheitsaktion in 2007 bis heute zeigt mir den Erfolg, den wir damit erreichen und dass sich der große Aufwand dafür lohnt. Die Sicherheitsaktion ist als fester Bestandteil in der Belegschaft angekommen und ich weiß, dass wir unser Bestmögliches tun, die Mitarbeiter/-innen auch in ihrer Freizeit für mögliche Gefahren zu sensibilisieren.
(Autor: Dennis Weinrich, Arbeitssicherheit)

Ergänzende Links:
Arbeitssicherheit in unserem Corporate Responsibility Bericht