Begrüßung der Stupraxe: Sebastian Dohmen (SZST Salzgitter Service und Technik GmbH), Janik Schönberg, Frank Gießelmann (Salzgitter Flachstahl GmbH), Pascal Hitschfeld, Jan Humpmayer, Lisanne Horn (SZST Salzgitter Service und Technik GmbH), Astrid Mohr (Salzgitter Flachstahl GmbH), Florian Bondzio, Magnus Heineke, Felix Pukall (v.l.n.r.); abwesend: Dominic Werra, Matthias Bergmann

 

Die Segel sind gesetzt, jetzt heißt es Fahrt aufnehmen. Nach Abschluss des intensiven Auswahlverfahrens für das duale Studienprogramm der Salzgitter Flachstahl GmbH und SZST Salzgitter Service und Technik GmbH konnten wir sie nun in informeller Atmosphäre begrüßen: die Studenten im Praxisverbund (kurz: STUPRAX) des Jahres 2013.

In Kooperation mit der SZST Salzgitter Service und Technik GmbH werden ab August 2013 acht neue Studenten ausgebildet. Wie schon in den Vorjahren liegt der Fokus des STUPRAX-Programmes im technischen und wirtschaftlichen Bereich: Mit Maschinenbau, Elektrotechnik und Betriebswirtschaftslehre sind die Zugsegel des STUPRAX-Programmes gesetzt.

Für die neuen STUPRAX-Studenten hieß es im Februar nun „Willkommen zum gegenseitigen Kennenlernen“. In lockerer Runde konnten erste Kontakte zu den STUPRAX-Kollegen und künftigen Ansprechpartnern geknüpft werden. Mit den Worten „Heute bin ich viel entspannter als beim Vorstellungsgespräch“, sprach einer der angehenden Maschinenbau-Studenten wohl allen seinen Kollegen aus der Seele. Kein Wunder, haben die zukünftigen Studenten doch alle ihren Vertrag in der Tasche. „Es ist super, dass ich weiß, wie es nach dem Abitur weitergeht – mit der Zusage sind mir echt Steine vom Herzen gefallen“, ergänzte einer der anderen Kollegen.

Mit dem Kurzfilm zur Stahlerzeugung im Salzgitter Konzern konnten wir den angehenden Studenten zudem einen Eindruck von ihren baldigen Arbeitsplätzen geben. Ob Hochofen, Kraftwerk, Marketing oder Kokerei -  spannende Praxis-Einsätze werfen ihren Schatten voraus.

In diesem Sinne: Herzlich Willkommen an Bord!

Schreib einen Kommentar