Mit 130 km/h die Abfahrt hinunter, innerhalb von gut zwei Stunden 50 Kilometer auf der Langlaufstrecke – Hut ab vor dem, was die Athleten bei der Olympiade in Sotschi in diesen Tagen leisten! Doch nicht nur in russischer Winterlandschaft tummeln sich Top-Sportler, auch in den Reihen des Salzgitter Konzerns gibt es außergewöhnliche Talente. Beste Beispiele: Thomas Ferdinand, Mike Böttcher (beide Salzgitter Mannesmann Forschung) und Thomas Graf (Salzgitter Flachstahl GmbH). Die drei Mitarbeiter des Konzerns haben im vergangenen Sommer das mit dem Rad getan, was der durchschnittliche Leser, wenn überhaupt, dann komfortabel mit dem Auto bewältigt: die Überquerung der Alpen.

600 Kilometer in acht Tagen und das ganze versüßt durch insgesamt 20.000 Höhenmeter – das ist die Craft BIKE Transalp. Mit Start in Mittenwald ging es über die Alpen bis zum Gardasee in Norditalien. Doch von nichts kam nichts: Im Vorfeld des Mountainbike-Etappenrennens trainierten Thomas Ferdinand, Mike Böttcher und Thomas Graf hart für diese Herausforderung. Innerhalb ihrer Trainingsgruppe wurde schon im vorangegangenen Winter mit Lauf- und Radtraining begonnen. Um sich auf die Steigungen des Hochgebirges vorzubereiten, taugte der Harz vor der Haustür jedoch nur bedingt: So nutzten einige der Kollegen sogar den Urlaub, um auf Mallorca das Bergtraining zu absolvieren.

Die anspruchsvolle Vorbereitung zahlte sich aus: Mike Böttcher wurde mit seinem Teampartner 111. nach einer Fahrzeit von 44 Stunden. Und das bei einem Startfeld von 1.000 Sportlern aus 40 Ländern. Respekt!

Starke Typen im Konzern – und auf jeden Fall olympia-reif!

Glück auf für den nächsten Wettkampf!

Eine ausführliche Reportage finden Sie in unserem Kundenmagazin STIL.

Schreib einen Kommentar