BarCamp der Salzgitter AGAm 26.06.2014 lud die Berufliche Bildung der Salzgitter Flachstahl GmbH die Praktikanten und StuPraxe zum BarCamp ein. BarCamp – ein Name unter dem sich zunächst kaum einer etwas vorstellen kann. Fest stand: Das Thema des BarCamps ist „Auftritt und Wirkung“ und die Praktikanten dürfen sich gerne selbst mit einbringen.

Um 14 Uhr begann die Veranstaltung mit einer netten Begrüßung, der Ablauf wurde erklärt und machte Lust auf mehr. Da das BarCamp vor allem auch von Spontanität lebt, war es toll, dass sich spontan Referenten für einen Vortrag meldeten. Zunächst stellten sich die Referenten vor. Da bei dem BarCamp immer zwei Vorträge parallel liefen, ging es nun darum möglichst viele Zuhörer zu begeistern, die sich dann zwischen den Vorträgen entscheiden mussten. Die Referenten starteten mit spannenden Themen ins Rennen und somit fiel die Wahl nicht immer leicht. Informationen der Praktikanten zum Thema „Auftritt und Wirkung“ insbesondere durch eigene Erfahrungen sorgten für spannenden Gesprächsstoff. Fragen wie: „Wie wirke ich bei einem Assessmentcenter? Wie präsentiere ich wirkungsvoll? Wie mache ich einen guten ersten Eindruck? Womit überzeuge ich? Wo lauern die Fettnäpfchen?“ wurde mit Insider Wissen beantwortet. Vielfältige Tipps wie: „Nehmt in ein Assessmentcenter immer eine Armbanduhr mit“, „Durchatmen hilft mehr als man glauben mag“ oder „Speichert eure Präsentationen zusätzlich immer noch als PDF-Datei“, werden sicherlich vielen in Erinnerung bleiben. Die 20 Minuten Vortragszeit boten ausreichend Zeit, über die Themen zu diskutieren und sich darüber auszutauschen.

Besonders die lockere und gemütliche Atmosphäre machte den Nachmittag zu einer tollen Runde. Im Anschluss an die Vorträge konnten wir uns bei Brötchen, Kuchen und Getränken weiter angeregt über die Vorträge unterhalten. Auch das Feedback aller teilnehmenden Praktikanten hat gezeigt, dass sie viel von der Veranstaltung mitnehmen konnten und das BarCamp auf jeden Fall beibehalten werden sollte!

Kommentare

  1. Jane

    In so einer Entspannten runde muß man auch keine Angst haben vor Publikum zu sprechen :)

Schreib einen Kommentar