DBP 1975 857 Industrie und Technik scanned by NobbiPIn unserer Blog-Serie rund um Reisen in die Welt von Stahl und Technologie haben wir in den vergangenen Monaten einige Tipps für Spritztouren zusammengetragen. Als Reiseziele hatten wir Ihnen z.B. das Weltkulturerbe Völklinger Hütte, den Standort Kleve der KHS GmbH oder die indische Forschungsstation „Bharati“ in der Antarktis empfohlen. Stahl und Technologie, wohin das Auge blickt!

Wir gehen davon aus, dass Sie längst aufgebrochen sind, denn die Urlaubszeit geht langsam ihrem Ende entgegen. Falls Sie selbst im Zeitalter der mobilen Endgeräte nicht auf eine klassische Postkarte samt Briefmarke verzichten wollen, haben wir auch dazu einige Ideen. Denn unsere Technik (und die unserer Kollegen weltweit) wird häufiger einmal mit einem Briefmarkenmotiv geehrt und tritt auf diese Weise die Reise um den Globus an.

US_1090_mint_2_of_2

Ob in den USA 1957 Stahl als Wachstumsmotor gefeiert wurde oder die brasilianische Post einen Konverter im Betrieb portraitiert, die tägliche Bedeutung des Werkstoffes wird überdeutlich. Im Jahre 1992 waren der Post in Österreich 40 Jahre LD-Stahl eine Jubiläumsmarke wert. Zur Erinnerung: 1952 wurde das Linz-Donawitz-Verfahren („LD-Verfahren“) in der Industrie erstmals verwendet. Es handelt sich dabei um ein Sauerstoffblasverfahren zum sog. Frischen, d.h. zur Stahlerzeugung durch Umwandlung von kohlenstoffreichem Roheisen in kohlenstoffarmen Stahl. Diese Marke erschien anlässlich des Eisenhüttentages in Linz 1992.

Unsere heimische Post war ebenfalls fleißig: 1975 wurde einer Hochofenanlage, der unsrigen in Salzgitter gar nicht so unähnlich, eine eigene Marke gewidmet für seinerzeit 160 Pfennige. Leider eignet sich das gute Stück heute nicht mehr zum Frankieren. Wir verstehen das als Auftrag, uns demnächst von der Post erneut eine Marke widmen zu lassen. Eine Sondermarke „Weltmarkführer“ bietet sich an, denn vor kurzem wurde die Salzgitter AG von der Automobilwoche zu einem von 100 Weltmarktführern gewählt. Die Geschichte unseres Konzerns wird also nicht nur auf Karten weitergeschrieben.
Ihnen einen schönen Urlaub, viel Spaß beim Schreiben und Glückauf!