SchülerwettbewerbAm 25. und 26. November 2015 fand im Hotel am See das “Nano und Materialsymposium 2015” statt, veranstaltet vom Nano- und Materialinnovation Niedersachsen e.V. mit den diesjährigen Kooperationspartnern Volkswagen AG und Salzgitter AG. Als Kooperationspartner haben wir, die Berufliche Bildung der Salzgitter Flachstahl GmbH, den Schülerwettbewerb geplant, vorbereitet und durchgeführt.

Vier Schülergruppen hatten sich im Vorfeld des Symposiums für den “NMN Junior Contest” erfolgreich gegen ihre 16 Mitbewerber durchgesetzt. Betreut durch Metall-Auszubildende der Salzgitter Flachstahl GmbH hatten die Schüler vor Ort dann fast einen ganzen Tag lang Zeit, die Aufgabenstellung mit Sachverstand und Kreativität zu lösen.

Aus verschiedensten Materialien (z. B. Lochblechen, Draht, Klebeband, Schrauben, Holzstäbe) galt es, einen Kran zu konstruieren, der möglichst hoch und leicht ist und möglichst viel Gewicht halten kann. Die Konstruktion wurde dann live auf der Bühne gewogen, vermessen und auf ihre Tragfähigkeit hin geprüft.

In unserer Ausbildungswerkstatt hatten Auszubildende und deren Betreuer den Wettbewerb sorgfältig vorbereitet, entwickelt und natürlich selbst getestet. Trotzdem waren auch die Auszubildenden total überrascht, auf wie viele Arten und Weisen die Schüler aus dem bereitgestellten Materialien Kräne konstruiert haben. Kein Kran glich dem anderen, aber alle vier waren voll funktionstüchtig, so dass es am Ende ein ganz knappes Kopf-an-Kopf-Rennen um die Platzierungen gab.

Neben dem Funktionstest hatten die Teilnehmer des Symposiums die Gelegenheit, die Schüler während des Wettbewerbs zu beobachten und zu interviewen, um sie dann z.B. unter anderem in den Punkten Teamfähigkeit, Kreativität und Materialeinsatz zu bewerten. Der Funktionstest zusammen mit den Bewertungen der Teilnehmer ergab folgende Gesamtplatzierung:

Platz 1: Gymnasium am Markt, Achim

Platz 2: Otto‐Hahn‐Gymnasium, Springe

Platz 3: Theodor‐Heuss‐Gymnasium, Göttingen

Platz 4: Herderschule Lüneburg

Insgesamt wurden Geldpreise in Höhe von 2.500 Euro übergeben, mit denen Schulprojekte finanziert werden bzw. neue Projekte ins Leben gerufen werden sollen.

Einen weiteren Bericht finden Sie hier.

Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich und freuen uns auf den nächsten Wettbewerb.

Schreib einen Kommentar