Erfahrungsbericht

Wie kommst Du zur KHS?

Nach meiner Schulzeit absolvierte ich eine Ausbildung zum Mechatroniker in einem mittelständischen Betrieb, der Verpackungsmaschinen für die Lebensmittelbranche produziert. Im Rahmen meiner Ausbildung war ich in Australien. In Melbourne und später in Brisbane habe ich eine Menge Erfahrungen erworben.
Nach meiner Ausbildung habe ich dann als Monteur gearbeitet und wurde weltweit in unterschiedliche Projekte eingebunden. Das hat mir Spaß gemacht und war mit vielen spannenden Erfahrungen verbunden. Zur Vertiefung meiner Kenntnisse habe ich mich entschlossen, an der FH Dortmund das Studienfach Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt der Antriebs- und Automatisierungstechnik zu belegen. Um während des Studiums den Praxisbezug zu behalten, habe ich nach einem interessanten und internationalen Unternehmen gesucht und bin so zur KHS GmbH gekommen.

Was ist Dein Aufgabenbereich bei KHS?

Ich arbeite als Werkstudent im Bereich Transporttechnik in der Abteilung Entwicklung und Produktmanagement. Zu meinen Aufgaben gehört neben der Durchführung von Versuchen zu Neuentwicklungen die Dokumentation der Ergebnisse.
Aktuell erstelle ich ein Kompendium zur Beschreibung der Transporttechnik-Steuerung. Auf Basis vorhandener Informationen habe ich ein Konzept für ein Tool erstellt, das künftig die Inhalte strukturiert und mit verschiedenen Funktionen zur Verfügung stellt. Nach Auswahl einer geeigneten Anwendung erfolgt derzeit die Umsetzung der Inhalte.

Was ist der Anreiz für KHS zu arbeiten?

KHS ist ein innovatives und international ausgerichtetes Unternehmen, das viele Möglichkeiten der Weiterentwicklung bietet. Studienbegleitend habe ich hier vielfältige Chancen, mein technisches Verständnis zu vertiefen und Kenntnisse meines bisherigen Studiums einzubringen.

Was macht Dir bei der KHS Spaß?

Ganz klar die Abwechslung, die die Werkstudententätigkeit mit sich bringt! Jeden Tag neu gefordert zu werden, hat einen sehr großen Reiz. Ich kann mich selbstständig in neue Themen einarbeiten und Projekte bearbeiten. Vom ersten Tag war ich Teil des Teams und kann meine Ideen einbringen. In der guten Arbeitsatmosphäre erfahre ich, wie man im Austausch Probleme kreativ löst und das theoretische Wissen anwendet.

Was versprichst Du Dir von der Zukunft?

Wenn ich an die Zukunft denke, wünsche ich mir einen spannenden und interessanten Berufsweg. In einem so innovativen Unternehmen wie der KHS zu arbeiten, ist faszinierend und aufregend zugleich für mich – ich hoffe, dass die Reise hier noch lange weiter geht!

 

Haben Sie auch Interesse an einer Stelle als Werkstudent? Hier finden Sie alle freien Stellen.