50 Jahre AusbildungszentrumIn den nächsten Tagen bieten wir vielfach die Möglichkeit, den Konzern vor allem am Standort Salzgitter kennenzulernen. Den fulminanten Auftakt bietet der Tag der offenen Tür am kommenden Samstag, den 21. Mai 2016. Ab 10 Uhr öffnet das Bildungszentrum anlässlich seines 50-jährigen Bestehens die Tore und lädt dazu ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Über 150 Azubis beginnen hier jährlich ihre Ausbildung, z. B. in den Berufen Elektroniker (w/m) für Automatisierungstechnik oder Zerspanungsmechaniker (w/m). Was man dabei alles lernt, können Sie selbst schon mal vor Ort ausprobieren. Haben Sie z. B. Lust, eine Rose aus Stahl zu bauen oder wollen Sie ein Bild vom Hüttengelände zum Leuchten bringen? Wir bieten viele Mitmachaktionen, Tombolas, Informationen zur Aus- und Weiterbildung und ein buntes Rahmenprogramm an. Für Essen und Getränke ist ebenfalls gesorgt. Und wer vom Trubel mal etwas Abstand braucht, der kann sich über eine Hubarbeitsbühne auf 40 m Höhe bringen lassen. Der Überblick wird großartig sein. Das ganze findet übrigens am Tor 1 der Salzgitter Flachstahl GmbH, Eisenhüttenstr. 99, 38239 Salzgitter, statt und geht bis 15 Uhr.

Weiter geht es dann in der nächsten Woche mit Hochschulkontaktmessen, bei denen wir Praktikumsangebote, Einstiegsstellen und Traineeprogramme vorstellen. Sie treffen uns am Dienstag, den 24. Mai an der TU Braunschweig. Am 25. Mai sind wir dann an der TU Dortmund und an der Uni Hannover. Weitere Termine sind im Juni in Bochum, Braunschweig und Clausthal.

Den sportlichen Abschluss der Woche bildet danach das Konzernfußballturnier am Samstag, den 28. Mai. Veranstaltungsort ist das Stadion am See in Salzgitter-Fredenberg. Neun Teams aus unterschiedlichen Unternehmensstandorten treten gegeneinander an und spielen um den begehrten Wanderpokal. Los geht´s mit Begrüßung und den ersten Vorrundenspielen ab 9:45 Uhr. Anfeuernde Fans sind herzlich willkommen.

Kommentare

  1. Marko Bruch

    Das Event wird zu einem der wichtigsten Ereignisse des Jahres. Ich wohne zu weit, andernfalls würde ich daran teilnehmen.
    Persönlich habe ich technische Ausbildung gemacht, und finde das Event brauchbar besonders für junge Menschen, die sich für technische Fächer begeistern und wollen ihre Kompetenzen weiterhin entwickeln.
    LG

Schreib einen Kommentar