Wie jedes Jahr trafen sich alle neuen KHS-Auszubildenden der Standorte Dortmund, Bad Kreuznach, Kleve, Worms und Hamburg, um sich gegenseitig besser kennen zu lernen und eine Menge über ihren zukünftigen Arbeitgeber zu erfahren. Was sie dabei erlebt haben, berichten sie hier:

Der Startschuss in unsere Ausbildung bei der KHS GmbH war das diesjährige Einführungsseminar in Otzenhausen vom 29.08. bis 02.09.2016. Neugierig und voller Vorfreude starteten wir montags morgens unsere Reise Richtung Bad Kreuznach, wo alle 56 neuen Auszubildenden der verschiedenen Standorte das erste Mal aufeinander trafen. Nach einer spannenden Werksführung, bei der uns die einzelnen Produktionsschritte der Abfüllanlagen vorgestellt wurden, konnten wir uns beim anschließenden gemeinsamen Grillen erstmals untereinander austauschen und kennenlernen. Gestärkt machten wir uns nun auf den Weg zum Standort in Worms. Auch hier erfuhren wir viel Wissenswertes über die in Worms hergestellten Anlagen, zu denen die Palettierer und auch die Packer zählen. Zuletzt ging es zu unserem eigentlichen Ziel: Otzenhausen.

Dort wurden wir von unserem Personalleiter, sowie dem Betriebsrat, der JAV und natürlich der Ausbildungsabteilung in Empfang genommen und zu einem gemeinsamen Getränk im hauseigenen Bistro eingeladen. In gemütlicher Runde standen uns alle Beteiligten Rede und Antwort. Diese Geste zeigte uns, welch hohen Stellenwert die angehenden Auszubildenden bei der KHS genießen.

Im Laufe der Woche standen weitere spannende und interessante Punkte auf unserem Programm. Am Dienstag konnten wir zuerst bei einer Vorstellungsrunde und einigen Kennlernspielen die anderen Auszubildenden genauer kennenlernen. Bei den anschließenden Gruppenspielen konnten wir unsere Teamfähigkeit und Kooperation unter Beweis stellen. Dazu wurden wir in mehrere Gruppen eingeteilt und haben verschiedene Stationen durchlaufen, bei der jede eine andere Herausforderung mit sich brachte, welche wir im Team lösen mussten. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Einführungswoche war das Thema Sicherheit. So erhielten wir von unseren Ausbildern und Dozenten der Berufsgenossenschaft interessante Vorträge unter anderem zu den Themen Arbeitssicherheit, Unfallversicherung, Lärm und seine Auswirkungen, Erste Hilfe Maßnahmen, Brandschutz und Verkehrssicherheit.

Am Donnerstag Nachmittag stand ein Höhepunkt der Woche auf dem Programm: Die Besichtigung der Karlsbergbrauerei in Homburg, einem regionalen Kunden der KHS GmbH. Besonders interessant war das Zusammenspiel der einzelnen KHS Maschinen, welche sich zu einer kompletten Flaschenfüller Linie ergänzten. Im Anschluss hatten die Auszubildenden die Gelegenheit, in einem ortsansässigen Wirtshaus einige durch KHS Maschinen abgefüllte Getränke zu verkosten. Nach einem hochinteressanten Tag war für den Abend ein Grillfest geplant. Das Rahmenprogramm inklusive Lagerfeuer und einigen Gruppenspielen wurde in den Tagen zuvor von den Auszubildenden ausgearbeitet.

Am Freitag, unserem letzten Tag, simulierten wir in drei Gruppen, welche untereinander konkurrierten, die Firmenstruktur der KHS anhand eines Planspiels. Aufgabe war die Entwicklung, der Bau, das Sicherstellen der Qualität, die Inbetriebnahme und letztlich die Präsentation einer Konstruktion, die es ermöglicht, das KHS Nature Multi Pack in entlegenen Gebieten Zentralafrikas aus einem fliegendem Flugzeug heraus zu verteilen. Obwohl die innovativen Gebilde aus bunten Heliumballons und meterweise Klebeband und Kordel wohl nicht der effektivste Weg zur Verteilung von Trinkwasser waren, hat uns dieser Tag des Seminars die Bedeutung der Zusammenarbeit und Kommunikation der einzelnen Abteilung in unserer Firma sehr deutlich gemacht.

Alles in allem war das Einführungsseminar eine sehr gelungene Woche, in der wir viele nette Kollegen kennenlernen durften und viel Spaß hatten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Ausbildern und allen weiteren Beteiligten für die Organisation, das abwechslungsreiche Programm und allgemein für eine spannende Woche.

Schreib einen Kommentar