In diesem Jahr begann der Ramadan, der muslimische Fastenmonat, am 06.06.2016. Wieso ich mir das so genau gemerkt habe? Am gleichen Tag begann in der Beruflichen Bildung der Salzgitter Flachstahl GmbH auch das Projekt „Duale Integrationshilfe 2016“. Als die Dolmetscherin mit dem Hinweis auf die Fastenzeit einen Kaffee höflich ausschlug, fiel auf, dass niemand an so etwas gedacht hatte. Es ist nur eine der vielen Begebenheiten, die dieses Pilotprojekt so interessant machten.

Blog Geflüchtete4-BearbeitungInsgesamt konnten sich 14 junge Menschen aus Syrien für die Teilnahme qualifizieren. Als Ziel unseres Projekts hatten wir uns die Verbesserung der deutschen Sprache und Einblicke in die Arbeitswelt der Salzgitter Flachstahl GmbH gesetzt. Innerhalb der fünf Monate dauernden Maßnahme hatte die Gruppe jede Woche zwei Tage Praxis in der Beruflichen Bildung und drei Tage Theorie beim externen Bildungsträger GSM Training & Integration.

Normalerweise werden unsere Azubis mit einer Übergangsschulung langsam eingearbeitet. Für unsere Geflüchteten ging jedoch alles ganz schnell: Arbeitskleidung holen, Arbeitsordnung lernen ohne Deutschkenntnisse und sowieso die vielen neuen Eindrücke in der Ausbildungswerkstatt. Khaled, eigentlich gelernter Maurer, musste sich dann plötzlich mit dem Ohmschen Gesetz auseinander setzen und Jasmin, noch völlig ohne Ausbildung, entdeckte ihr Interesse an der Metallverarbeitung.

Der Austausch zwischen den Kolleginnen und Kollegen und der Gruppe war für beide Seiten sprachlich nicht immer einfach. Umso erstaunlicher war es, als Abdullah, der in seiner Heimat als Englischlehrer tätig war, einen PowerPoint-Vortrag im kaufmännischen Bereich nutzte, um über das Endlager Asse zu referieren.

Das Projekt endete am 31.10.2016 – dem christlichen Reformationstag. Für drei Teilnehmer und eine Teilnehmerin ergaben sich Perspektiven im Unternehmen. Sie starteten nach der Maßnahme in unsere Einstiegsqualifizierung. Zwei weiteren wurde ein Praktikumsangebot gemacht. Alle Teilnehmer haben sich ihr erstes Arbeitszeugnis verdient und somit den Einstieg in die Berufswelt geschafft.