AachenAlle Jahre wieder ist es soweit: Eine Studentengruppe aus dem fernen Aachen besucht uns in Salzgitter, um an einer Vorlesung unseres Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr.-Ing. Heinz Jörg Fuhrmann teilzunehmen. Dieser hält im Rahmen seiner Honorarprofessur an der RWTH Aachen eine Vorlesung unter dem Titel „Grundzüge der Betriebsorganisation“. Neben zwei Blockveranstaltungen, die vor Ort in Aachen stattfinden, findet auch eine Blockveranstaltung bei uns in Salzgitter statt.

Damit unsere Gäste nicht nur zum Arbeiten nach Salzgitter kommen, laden wir sie auch immer zu einem umfangreichen Rahmenprogramm ein. Daher haben wir uns gestern, am Vortag der Vorlesung, mit den 20 Studentinnen und Studenten in der Braunschweiger Innenstadt zu einem gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant getroffen. Für uns nicht nur eine tolle Gelegenheit, interessante Gespräche zu führen, sondern auch uns in unsere eigene Zeit an der Uni zurückzuversetzen. Nach dem gemütlichen Beisammensein bei Burgern und Kerzenschein war es dann aber noch an der Zeit für ein wenig Kultur. Ohne den typischen Touristenbus, aber dafür zu Fuß wagten wir uns in die Kälte und bekamen eine von Markus Rottwinkel geleitete Citytour durch die Innenstadt. Neben geschichtlichen Fakten über Heinrich den Löwen und Friedrich Barbarossa gab es dabei viele weitere interessante und teilweise skurrile Anekdoten aus der Geschichte Braunschweigs zu hören. Wussten Sie etwa, dass ein trauernder Löwe seine Pranke in die Fassade des Doms geschlagen haben soll? Die verdächtig nach Löwenpranke aussehenden Spuren sind jedenfalls noch heute sichtbar!

Noch etwas müde vom vergangenen Abend, aber gespannt auf das, was uns erwarten wird, haben wir uns heute Morgen zu einer Führung über das Werksgelände der Salzgitter Flachstahl GmbH getroffen. Nach einer kurzen Einführung im Besucherzentrum ging es dann diesmal nicht zu Fuß, sondern mit dem Bus zu den wichtigsten Anlagen unseres integrierten Hüttenwerks. Dort haben wir beispielsweise einen Roheisenabstich am Hochofen beobachten können, bevor uns unser Werksführer direkt an den jeweiligen Anlagen die Abläufe im Stahlwerk und im Warmwalzwerk erklärte.
Im Anschluss konnten sich die Studenten noch mit Professor Fuhrmann bei einem gemeinsamen Mittagessen im Gästehaus der Salzgitter AG austauschen. Am Nachmittag folgte dann der Vorlesungsblock. Da zum Studentenleben (leider) natürlich nicht nur interessante Exkursionen gehören, sondern auch harte (Lern-)Arbeit, folgt bald die entsprechende Prüfung. Dafür wünschen wir allen Prüflingen viel Erfolg!

Schreib einen Kommentar