Am Samstag startet die IdeenExpo in Hannover. Natürlich wieder mit vielen spannenden Exponaten und Mitmach-Stationen von uns. Ein paar davon möchte ich Ihnen jetzt kurz vorstellen. Besser wäre es aber, Sie kommen direkt auf der IdeenExpo vorbei. Denn wie es im diesjährigen Motto so schön heißt: “Mach doch einfach” – und das geht nur vor Ort.

StahlwerkQuasi als Einleitung zeigen wir eine interaktive Industrielandschaft. In diesem faszinierend echt nachgebildeten Stahlwerk kann man unterstützt von Filmsequenzen einen tollen Eindruck von unserer Stahlproduktion erhalten. Wem zuschauen allein nicht reicht, der kann nun gleich mitmachen und den Beruf des Lokführers, oder wie es offiziell heißt, des Eisenbahners im Betriebsdienst – Fachrichtung Lokführer und Transport kennenlernen.

Lokführer FahrschuleUnd mal ehrlich: Wer wollte nicht schon immer einmal eine Diesellok über die Schienen steuern? Wie mag es wohl sein, wenn man eine Blue Tiger mit einer Motorleistung von 2.460kW (3.345 PS) beschleunigt? Das wahre Feeling wird man wahrscheinlich nur im Rahmen einer Ausbildung bei uns erleben. Aber eine Ahnung bekommt man schon am Fahrsimulator unserer Tochtergesellschaft, der Verkehrsbetriebe Peine-Salzgitter GmbH. Verschiedene reale Strecken können „erfahren“ werden, denn die Transporttechnik spielt eine große Rolle bei der Stahlproduktion.

An einer weiteren Mitmach-Station können Sie Ihr Gesicht auf eine PET-Flasche drucken lassen. Dafür wird ein Rohling erst zu einer PET-Flasche geformt und dann im „Direct Print Verfahren“ individuell beschriftet, direkt auf der Flasche und ganz ohne Papier. Die Konzerngesellschaft KHS GmbH, Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Non-Food Industrie, gibt hier einen Einblick in ihr Geschäft.

RoseNatürlich gibt es auch was zum Mitnehmen aus Stahl. Das muss man allerdings selber erst herstellen. Gemeint ist eine Rose aus Stahl. Man braucht dazu schon etwas handwerkliches Geschick. Aber die Azubis am Stand (Industriemechaniker/in) helfen ja auch. Also heißt es hier ebenfalls “Mach doch einfach”.

Diese und viele weitere Exponate und Mitmach-Stationen zeigen, wie vielfältig die Arbeitsbereiche und Ausbildungsmöglichkeiten im Konzern sind.

Das Rahmenprogramm der IdeenExpo hat ebenfalls einiges zu bieten. An den beiden Wochenenden (10. Juni sowie 16./17. Juni) stehen Open-Air-Konzerte mit bekannten Bands und Interpreten auf dem Programm. Angekündigt haben sich unter anderem Die Fantastischen Vier, Culcha Candela, Glasperlenspiel und Cro.

Neugierig geworden? Dann machen Sie sich doch einfach auf den Weg. Ich verspreche Ihnen einen aufregenden Besuch auf der IdeenExpo.

Und für alle, die es leider in diesem Jahr nicht schaffen, auf die IdeenExpo zu kommen. Wir werden hier im Blog in den nächsten Tagen oft davon berichten.

Katrin Janke erzählt übrigens im IdeenFinderBlog, was sie alles bei uns im Werk erlebt hat, und welche Empfehlungen sie für den Besuch unseres Standes auf der IdeenExpo hat. Unbedingt lesen!