In diesem Beitrag möchte ich Ihnen die sportlichen Highlights der letzten Wochen vorstellen, an denen Kolleginnen und Kollegen mitgewirkt haben und von denen sie selbst in den folgenden Nachrichtenblöcken erzählen.

AOK-Firmenlauf in Dortmund

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Salzgitter Business Service GmbH (SZBS) in Dortmund haben am 08. Juni am AOK-Firmenlauf teilgenommen – gut zu erkennen in den Farben des Salzgitter-Konzerns. Der diesjährige Lauf mit einer Länge von 6,7 km fand am PHOENIX-See statt. Somit wandelten die mehr als 3.000 Läuferinnen und Läufer aus über 220 Betrieben auf den Spuren des alten Stahlstandortes Dortmund. Eine schöne, den AOK-Firmenlauf begleitende Geschichte war, dass je Teilnehmer ein Euro an den Verein Kinderlachen e.V. für ein Dortmunder Hilfsprojekt gespendet wurde.

 

 

Die Kollegen der SZBS hatten ihren Lauf unter das tolle Motto „Wer laufend denkt, bewegt sich!“ gestellt. Da sich zu den laufenden Kollegen auch noch zuschauende und anfeuernde Kollegen gesellten, war es letztendlich ein geselliges Event im Sinne eines partnerschaftlichen Miteinanders. „Der Firmenlauf hat uns allen viel Spaß gemacht und deshalb sind wir im nächsten Jahr hier auf jeden Fall wieder mit einer Mannschaft vertreten“, so eine Läuferin begeistert.

 

Salzgitter AG Team startete beim ersten JEMAH-Niedersachsen (Jugendliche und Erwachsene mit angeborenem Herzfehler) Benefizturnier in Salzdahlum

Team Fussball_JEMAHEin Team der Salzgitter AG, gespickt mit Spielern aus den unterschiedlichsten Konzerngesellschaften und Abteilungen, erreichte am 10.06.17 - mit zwei Siegen und zwei Niederlagen - einen sehr guten 4. Platz. Gespielt wurde in zwei 4er Gruppen. Ein Spiel dauerte jeweils 30 Minuten, vom 16er zu 16er, mit nur 7 Feldspielern und das bei 28 Grad.

Fazit: Das Team hat die Salzgitter AG hervorragend repräsentiert und allen hat es Spaß gemacht. Das Ergebnis war letztendlich nebensächlich. Man war froh, etwas für die gute Sache getan zu haben. Insgesamt kamen 7.000 € für die JEMAH zusammen.

 

12. Drachenboot-Cup in Salzgitter – volle Fahrt voraus!

Kein Juni ohne Drachenboot-Cup auf dem Salzgittersee – und natürlich waren wir als Team der Salzgitter AG auch in 2017 wieder mit dabei!

„Made of Steel”, das war nicht nur in altbewährter Tradition der Name unseres Teams, sondern auch unser Schlachtruf. Zusammen mit anderen Firmen- und Freizeit-Mannschaften hauchten wir dem Salzgittersee chinesisches Flair ein und erhöhten während der einzelnen Rennen den Wellengang auf dem Wasser. Dabei war die Konkurrenz erneut nicht von schlechten Eltern: So traten wir u.a. gegen das MAN-Team, das EDEKA-Boot und die Crew von Volkswagen Financial Services an.

Was zunächst nach einem Spaziergang aussah – eine gute Minute lang paddeln, das kann doch so schlimm nicht sein –, entpuppte sich im Training wie auch im Wettkampf als echte sportliche Aufgabe. Und dabei war Kraft alleine nicht der Schlüssel zum Erfolgt; vor allem auf synchrones Paddeln, die richtige Technik und Teamwork kam es an.

1:13,86, das war letztlich unsere beste Zeit. Und ja, zugegeben, damit trennten uns immer noch 10 Sekunden vom Streckenrekord der Drachenwölfe aus 2012. Aber den Spaß, die netten Gespräche mit Kollegen aus den Tochtergesellschaften und der Holding der Salzgitter AG, die Bräune im Gesicht (Danke, Petrus!) war die Anstrengung in den Rennen alle Mal wert.

 

10. Salzgitter AG Schüler Drachenboot-Cup

Auch der 10. Salzgitter AG Schüler Drachenboot-Cup war erneut ein voller Erfolg. Am Montag waren insgesamt 31 Teams aus sechs Schulen der Region beim Event am Salzgittersee dabei. Wie in jedem Jahr lieferten sich die Teams enge Kämpfe um die Platzierungen.

Die Siegermannschaft mit einer Zeit von 1:08:39 Minuten, war in diesem Jahr das Team vom Gymnasium Salzgitter-Bad mit dem klangvollen Namen „Captain Peter und die Leichtmatrosen“ und nicht wie 2015 und 2016 die „π-raten“ vom Gymnasium am Fredenberg, die sich „nur“ den dritten Platz sichern konnten. Zweitplatzierter war – wie im letzten Jahr - das Team „Die Naturgewalten“ vom Kranich-Gymnasium Salzgitter.

Sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung zeigte sich auch Frank Seinsche, Mitarbeiter der Konzernkommunikation: „Die Schüler-Teams haben mit einem super Sportsgeist den Schüler-Cup zu einer tollen Veranstaltung werden lassen. Aus diesem Grund sind wir als Sponsor auch im nächsten Jahr wieder gerne mit von der Partie.“

Drachenboot_Captain Peter und die Leichtmatrosen_neu

Die glücklichen Gewinner beim Schüler Drachenboot-Cup: Captain Peter und die Leichtmatrosen (Fotograf dieses Bildes und des Titelbildes: Sport und Freizeit Salzgitter GmbH)