Kürzlich startete erneut das SIMDP, das Salzgitter International Management Development Program, unser englischsprachiges internationales Führungskräfteentwicklungsprogramm. Und zwar kurz vor der holländischen Grenze, nahe des Düsseldorfer Flughafens, auf Schloss Krickenbeck. „Ein Schloss?“ fragen Sie sich jetzt sicher? Ganz genau. Mitten in einem Naturschutzgebiet in Nettetal findet sich das imposante Gebäude, in welchem man sowohl wohnen als auch tagen kann.

Die tolle Atmosphäre des Hotels, der außerordentliche Service und die hervorragenden Trainer trugen dazu bei, dass die Gruppe, die sich aus Teilnehmern u. a. aus Brasilien, Mexiko, Frankreich, UK und den USA zusammensetzt, schnell ins Arbeiten kam und ein vertrauensvoller Rahmen entstehen konnte.

Vorschau SIMDPDas SIMDP, welches bereits im 7. Durchlauf gestartet ist, richtet sich an Führungskräfte und Experten mit mehrjähriger Berufserfahrung in internationalen Konzerngesellschaften oder mit internationalen Schnittstellen. Neben dem Ausbau weltweiter Netzwerke wird der Fokus auf die Vermittlung überfachlicher Kompetenzen gelegt – natürlich auch im interkulturellen Kontext. Insgesamt wird die Gruppe sich in drei Modulen à fünf Tagen zu den Themen „leading myself“, „leading people“ und „leading business“ wieder treffen. Verbunden werden diese Workshops mit dem Kennenlernen des Konzerns durch Werksführungen, Kaminabende etc. Darüber hinaus bearbeiten die Teilnehmer selbst gewählte Projekte, in denen sie das interkulturelle Arbeiten und die Projektarbeit über Distanzen und Zeitdifferenzen live erleben. Reflektieren werden sie dies in Telefoncoachings mit den Trainern.

Auf Schloss Krickenbeck erlebten wir wieder einen tollen Auftakt einer Seminargruppe, die hoffentlich zu einem starken konzernweiten Netzwerk führen wird. Eine Hymne hat diese Gruppe jedenfalls schon: “La Bamba”!

Das nächste Modul des SIMDP findet in Hamburg statt. Und schon jetzt können wir mit Überzeugung sagen: „We’re looking forward to seeing you!“

Schreib einen Kommentar