Mit mehr als 150 Millionen Euro wird die größte Einzelinvestition in Sachsen-Anhalt in diesem Jahr von der Salzgitter AG getätigt – und zwar am Standort Ilsenburg am Harz. Das Walzwerk in Ilsenburg – heute die Ilsenburger Grobblech GmbH - wurde vor 25 Jahren Bestandteil der Preussag Stahl AG. Seitdem hat sich jede Menge getan! Einige Beispiele für die technische Weiterentwicklung des Unternehmens sind die Verbreiterung des Walzgerüstes 1995 oder die Errichtung der Standquette 1998.

2004 erfolgte der Einstieg in die Windindustrie-Vorfertigung. Aber auch Schiffbau, Baumaschinen (sog. Yellow Goods) oder Stahlbau sind Geschäftsfelder der ILG. So wurde die 2,5 Kilometer lange Rion-Antirion-Brücke zwischen dem westgriechischen Festland und der Halbinsel Peloponnes mit unseren Produkten errichtet. Sie verkürzte für viele Pendler den Weg zur Arbeit beträchtlich – statt eines 40-minütigen Fährentransfers dauert die Überfahrt nun nur fünf Minuten.

Das Werk in Ilsenburg, das seine geschichtlichen Wurzeln nachweislich bis in die Anfänge der Metallverarbeitung in der Renaissance zurückverfolgen kann, ist seit vielen Jahren wichtiger Arbeitgeber in der Region, dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich stark mit dem Werk identifizieren. So haben (siehe Foto) Heiratnicht nur stählerne Hochzeiten in Ilsenburg ihren Anfang genommen, sondern es sind durchaus auch mal ganz reale Heiratsanträge unterbreitet worden.

Glückauf für die nächsten 25 Jahre!

 

 

 

Schreib einen Kommentar