Unsere Tochtergesellschaft, die Salzgitter Mannesmann International GmbH (SMID), ist zuständig für das internationale Trading-Geschäft im Geschäftsbereich Handel und beschäftigt weltweit über 200 Mitarbeiter. Das Berufsbild des Außenhändlers/der Außenhändlerin ist sehr vielseitig und erfordert die Bewältigung komplexer Aufgaben und eine Reihe an persönlichen Kompetenzen. In diesem Blogbeitrag berichtet Philipp Schene (Abteilung Warmflach) aus seinem Berufsalltag.

Foto Schene PhilippMein Name ist Philipp Schene, ich bin 29 Jahre alt und seit vier Jahren bei der Salzgitter Mannesmann International GmbH in Düsseldorf tätig. Ich bin für den Verkauf von Warmflachprodukten an die Öl- und Gasindustrie im Mittleren Osten zuständig. Unsere Kunden brauchen unser Material, um daraus Rohrleitungen oder Offshoreplattformen herzustellen. Wenn wir hier in Deutschland zu einer Tankstelle fahren, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Kraftstoff auf dem Weg aus der Ölquelle bis an die Zapfsäule mit Stahl in Berührung gekommen ist, den wir verkauft haben.

Was unsere Aufgaben sind? Kurz gesagt: Wir sind Problemlöser für unsere Kunden. Als Außenhändler tragen wir die Verantwortung über den gesamten Prozess und fungieren als Schnittstelle zwischen Kunden, Lieferanten und anderen Dienstleistern, die auf der ganzen Welt verteilt sind. Wir Außenhändler haben eine große Verantwortung, da wir für die lückenlose Dokumentation entlang der Prozesskette mit Logistikern, Banken, Versicherern und Behörden bürgen. Das ist die Basis für unser internationales Geschäft und eine klare Anforderung der Kunden an uns.

Ich empfinde es als besondere Herausforderung mit Geschäftspartnern verschiedenster Nationalitäten und Kulturen zusammen zu arbeiten und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Auch wenn die Kommunikation über verschiedene Zeitzonen hinweg manchmal etwas anstrengend sein kann – aber genau das macht es so spannend und abwechslungsreich.

Schreib einen Kommentar