/  /  /  / Abschlussarbeit (Bachelor-, Masterarbeit) oder Studienarbeit zum Thema "Experimentelle Fügeuntersuchungen - Lichtbogenschweißen verzinkter Fahrwerkstähle"

Abschlussarbeit (Bachelor-, Masterarbeit) oder Studienarbeit zum Thema "Experimentelle Fügeuntersuchungen - Lichtbogenschweißen verzinkter Fahrwerkstähle"

Dieses Feld benötigt Javascript.

Als zentraler Forschungsdienstleister der Salzgitter AG ist die Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH (SZMF) neben der Entwicklung neuer Werkstoff- und Beschichtungssysteme auch für eine geeignete Performance der oberflächenveredelten Stahlfeinbleche im gesamten Anwendungsspektrum verantwortlich. Vor der Markteinführung neuer Werkstoffkonzepte gilt es daher, diese Werkstoffe hinsichtlich ihrer Eignung im Kontext bekannter Fügetechnologien zu charakterisieren und zu qualifizieren.

Im Automobilbau und insbesondere im Bereich Fahrwerk, steigen die Anforderungen an den Korrosionsschutz. Häufig kommen verzinkte Stähle zum Einsatz. Aufgrund der geringen Sublimationstemperatur des Zinkes, stellt dieser gewisse Herausforderungen an die schweißtechnische Verarbeitung. Ein bekanntes Problem ist die Bildung von Poren in der erzeugten Schweißnaht. Zu diesem Thema soll der Lichtbogenschweißprozess hinsichtlich der beschriebenen Problematik systematisch analysiert, charakterisiert und optimiert werden.

Im Rahmen dieser Arbeit soll der Einfluss verschiedener Porengehälter auf die Festigkeitseigenschaften (quasistatische, zyklische, dynamische) der Schweißverbindung unter Berücksichtigung variierender Wärmeeinträge bewertet werden.

Ihre Aufgaben:

  • Literaturrecherche zur oben genannten Themenstellung
  • Vorbereitung der Probebleche und des Versuchsstandes
  • Herstellung der MAG-Schweißungen für verschiedene Prozessparameter
  • Aufzeichnung der Temperatur-Zeit-Verläufe und Ermittlung der Abkühlzeiten (t8/5-Zeiten)
  • Dokumentation der Versuchsdurchführung
  • Auswertung von Röntgenaufnahmen
  • Gezielte Positionierung und Entnahme der Proben für definierte Porengehälter aus der erzeugten Schweißnaht unter Zuhilfenahme der Röntgenprüfung
  • Durchführung und Auswertung quasistatischer Scherzugversuche
  • Durchführung und Auswertung zyklischer Scherzugversuche (Wöhlerkurve)
  • Durchführung und Auswertung Hochgeschwindigkeitszugversuche
  • Analyse des Bruchverhaltens ggf. unter Zuhilfenahme weiterer metallurgischer Untersuchungen
  • Zusammenfassung der Ergebnisse in einem technischen Bericht

Ihr Profil:

  • Studiengang: Maschinenbau, Materialwissenschaften oder ein vergleichbarer Studiengang
  • Mindestens 4. Fachsemester
  • Erfahrungen im MSG-Schweißen sind wünschenswert
  • Engagierte, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Erfahrungen in MS Office
  • Spaß am experimentellen Arbeiten

Unser Angebot:

  • Anwendungsnahe Forschung mit direktem Praxisbezug
  • Enger Kontakt zur Werkstoff- und Prozessentwicklung
  • Fundierte Einarbeitung im Umgang mit Laborgeräten und -anlagen
  • Mitarbeit in einem kompetenten und erfahrenen Team
  • Tiefe Einblicke in die Stahlerzeugung und -weiterverarbeitung im Rahmen einer exklusiven Werkführung
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Kantine direkt im Haus

Einsatzort: Salzgitter ǀ Niedersachsen

Zeitraum: ca. 6 Monate, voraussichtlich ab November 2020

Art der Beschäftigung: Abschlussarbeit, Studienarbeit

Betreuer/in im Fachbereich: Frau M. Sc. Maren Sarpe; Tel.: 05341 21-9556; Email: M.Sarpe@sz.szmf.de

Kennziffer: SZMF/ESAF

de/jobs-karriere/studenten/praktikum-abschlussarbeit.html?type=900

Ansprechpartner

Melanie Komm

Praktikantenmanagement
Salzgitter Flachstahl GmbH

T: 05341 21-3197

© Salzgitter AG
Back to top.