Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  /  / Salzgitter-Konzern präsentiert die Initiative Construction auf der BAU 2019

Salzgitter-Konzern präsentiert die Initiative Construction auf der BAU 2019

07.01.19 | Pressemeldung der Salzgitter AG

Der Salzgitter-Konzern präsentiert auf der Bau 2019 vom 14. – 19. Januar die Initiative Construction auf dem Gemeinschaftsstand des bauforumstahl in Halle B2, Stand 318. Erstmals haben damit die baubezogenen Aktivitäten des Stahl- und Technologie-Konzern einen einheitlichen Marketingauftritt.

„Mit dieser inhaltlichen und visuellen Vereinheitlichung unterstreichen wir, welche wichtige Bedeutung die Baubranche als Zielmarkt für den Salzgitter-Konzern hat. Die innovativen Anwendungen unserer Gesellschaften zeigen, dass Stahl auch im Baubereich der Werkstoff Nummer eins ist“, erklärt Frank Seinsche, Leiter Corporate Design & Events der Salzgitter AG.

Die Lieferung der Gebäudehülle sowie von Trennwänden und abgehängten Decken aus einer Hand mit Kernwerkstoffen aus unterschiedlichen Materialien ist sowohl logistisch als auch konstruktiv sinnvoll. Im Sommer 2019 wird die Salzgitter Bauelemente GmbH eine neue Produktionslinie in Betrieb nehmen, die alle Anforderungen erfüllt. Durch die identische Fugenausbildung der Wand- und Dachelemente unabhängig vom Kernwerkstoff werden auch hohe gestalterische Ansprüche befriedigt. Gleichzeitig bleibt die hohe Wirtschaftlichkeit dieser Bauweise erhalten.

Im Industriebau ist ein zunehmendes Bewusstsein für den baulichen Brandschutz von Gebäuden zu erkennen. Auch gesteigerte Anforderungen an den baulichen Schallschutz sowie Reduzierung von Schallpegeln durch Absorption sind zunehmend wichtige Anforderungen an moderne Bauprodukte des Metallleichtbaus. Diese Anforderungen bedingen den Einsatz von Kernwerkstoffen auf mineralischer Basis. In anderen Bereichen wiederum liegt der Schwerpunkt auf hervorragender Wärmedämmung, so dass hier geschäumte Kernwerkstoffe auf PU-Basis zum Einsatz kommen.

Die Peiner Träger GmbH bietet ein Vollsortiment an Formstahl und Breitflanschträgern. Die auf Schrottbasis hergestellten Qualitätsstähle und Bauteile sind besonders ressourceneffizient und wirtschaftlich und eignen sich für den Leichtbau ebenso wie für Offshore-Bauwerke.

Der Geschäftsbereich Handel der Salzgitter AG sorgt mit einem dichten Netz lagerhaltender Standorte in Europa sowie Tradinggesellschaften und -büros weltweit für die internationale Präsenz der Produkte und Leistungen des Salzgitter-Konzerns. Salzgitter Mannesmann Stahlhandel verfügt mit 17 Standorte in Deutschland, mit einem breit gefächerten Angebot an Produkten, Anarbeitungsmöglichkeiten und Dienstleistungen. Auf der BAU können die Besucher mit kompetenten Partnern über Ihr Bedarfe, Spezifikationen, Projekte und logistischen Anforderungen sprechen.

Der Salzgitter Konzern ist auf der Bau 2019 mit den Tochtergesellschaften Peiner Träger GmbH (PTG), Salzgitter Bauelemente GmbH (SZBE) und Salzgitter Mannesmann Stahlhandel GmbH (SMSD) vertreten.


Weiterführende Informationen zu den Messeauftritten des Salzgitter-Konzerns entnehmen Sie bitte gern unserem MesseNavigator.

© Salzgitter AG
Back to top.