Messehalbzeit in Hannover – der Salzgitter - Konzern im Dialog mit seinen Partnern

01.06.2022 | Meldung der Salzgitter AG


„Endlich wieder Messe!“ – dieser Satz ist zurzeit in Hannover in den Hallen häufig zu hören. Er beschreibt das Gefühl nach zwei Jahren ohne persönliches Treffen, ohne Veranstaltungen, Diskussionen und Dialog rund um die wichtigen Themen der internationalen Industrie.
 
„Home of industrial Pioneers“ – so lautet das Motto der diesjährigen Messe. Es ist wie maßgeschneidert für den Salzgitter-Konzern als Vorreiter der Transformation der Stahlindustrie hin zu einer nahezu CO2-freien Stahlproduktion mit dem Programm SALCOS® - SAlzgitter Low CO2Steelmaking.
 
„Pionering for Circular Solutions“ - unter dieses Motto hat der Salzgitter-Konzern deshalb seinen Auftritt auf der Hannover Messe in Halle 3, Stand H28, gestellt. „Wir folgen damit der neuen Konzernstrategie „Salzgitter AG 2030“, mit der wir uns gemeinsam mit Partnern zum stärksten Stahl- und Technologie-Konzern in der Circular Economy entwickeln wollen“, erklärt Thorsten Möllmann, Leiter der Konzernkommunikation. Das Konzept ist ein Erfolg: Das zeigen das rege Interesse von breiter Öffentlichkeit, Fachbesuchern, politischen Entscheidern und Medienvertretern an den verschiedenen Veranstaltungen auf dem Messestand wie Niedersachsenabend der Unternehmerverbände Niedersachsen, Rundgang von Vorstandschef Gunnar Groebler mit Medienvertretern oder der rege Zulauf bei Messeführungen über den Stand.
„Wir zeigen uns hier als guter Gastgeber, weil wir thematisch viel zu bieten haben“, erklärt Frank Seinsche, zuständig für Konzernmessen. Hautnah erleben lässt sich SALCOS® und der Umbau des Werksgeländes in einer Cave (Raum zur Projektion virtueller Realität): neue Elektrolyseanlagen zur Wasserstoffproduktion, mehr als 100 Meter hohe Direktreduktionsanlagen und Elektrolichtbogenöfen entstehen und visualisieren die Dimension der Transformation.