Salzgitter AG an EKO Stahl interessiert

10.06.1998 | Pressemeldung der Salzgitter AG


Salzgitter AG an EKO Stahl interessiert

Salzgitter, 10. Juni 1998. Die Salzgitter AG, die gerade mit Erfolg den Börsengang absolviert hat, ist an einer Übernahme der EKO Stahl GmbH im brandenburgischen Eisenhüttenstadt interessiert.

EKO Stahl GmbH gehört gegenwärtig zum belgischen Stahlkonzern Cockerill Sambre S. A., der zur Zeit auf Partnersuche ist. Ein Sprecher der Salzgitter AG erklärte heute (Mittwoch, 10. Juni), dass man als mittelständisches Unternehmen unter den großen europäischen Stahlanbietern sehr gute Wachstums- und Ertragsaussichten im Markt sehe. Vor diesem Hintergrund könne eine Übernahme der EKO Stahl GmbH durch die Salzgitter AG durchaus Sinn machen. „Wir verfolgen die Veränderungen in der europäischen Stahlszene mit großer Aufmerksamkeit“, erklärte der Konzernsprecher.

Salzgitter und EKO Stahl haben bereits vor Inbetriebnahme der neuen Warmbreitbandstraße in Eisenhüttenstadt eine traditionell gute Zusammenarbeit unterhalten. Auch heute bestehen verschiedene Liefer- und Leistungsbeziehungen, z. B. der Bezug von Halbzeug für das Salzgitter-Grobblechwalzwerk in Ilsenburg (Sachsen-Anhalt). Dieses von der Treuhand übernommene Werk hat die Salzgitter AG zu einem der wenigen angestammten Industrieunternehmen in den neuen Bundesländern fortentwickelt, die profitabel arbeiten.