Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

Salzgitter AG / Presse / Pressemeldungen

Vier neue EPDs für Salzgitter Mannesmann Line Pipe

09.02.17 | Meldung der Salzgitter AG
IBU-Geschäftsführer Herr Dr.-Ing. Burkart Lehmann überreicht die neu erlangten EPDs an Konrad Thannbichler, Verkaufsleiter bei SMLP.

Der Salzgitter Mannesmann Line Pipe GmbH (SMLP) wurde für die Herstellung ihrer Stahlrohre vier neue, unabhängig verifizierte Umwelt-Produktdeklarationen (Environmental Product Declaration, EPD) vom Institut Bauen und Umwelt e.V. zur Messe BAU 2017 überreicht.

Konrad Thannbichler, Verkaufsleiter bei SMLP, beschreibt den Hintergrund: „Seit mehr als zehn Jahren und mit einer Vielzahl von Programmen konnten wir den Energieeinsatz bei unserer Rohrproduktion bis an die Grenzen des technisch Möglichen optimieren. Die Erstellung von Umwelt-Produktdeklarationen, als Ausdruck unserer nachhaltigen Ausrichtung, ist da die logische Konsequenz. Wir können sie daher mit Stolz präsentieren.“

Umwelt-Produktdeklarationen enthalten Angaben zum Ressourcenverbrauch bei der Herstellung eines Produktes (z. B. Primärenergie- und Wasserbedarf) und zu den dabei entstehenden Emissionen in Luft, Wasser und Boden. Produktspezifische Umweltauswirkungen (z. B. das Treibhaus- und Versauerungspotenzial) stehen ebenfalls im Fokus. Damit ermöglichen es Umwelt-Produktdeklarationen, verschiedene Erzeugnisse aus ökologischer Sicht miteinander zu vergleichen. Auch für die Gebäude-Ökobilanzierung und Zertifizierungssysteme für nachhaltiges Bauen sind sie bedeutsam.

Erstellt wurden die EPDs von der Hauptabteilung „Ressourceneffizienz und FuE Koordination“ der Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH. Die unabhängige Verifizierung hat dann das Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU) übernommen.

SMLP ist damit ein Vorreiter: Das Unternehmen ist deutschlandweit das erste, an das EPDs für Wasser-Leitungsrohre, Leitungsrohre für Öl und Gas, Ölfeldrohre sowie Stahlhohlprofile vergeben wurden. Bei zukünftigen Ausschreibungen stellen diese EPDs ein wichtiges Kriterium dar. Konrad Thannbichler dazu: „Wir erwarten, dass das Thema Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit ein stärker gewichtetes Entscheidungs- oder Ausschluss-Kriterium bei der Auftragsvergabe werden wird.“

© Salzgitter AG
Back to top.