Page 48 - Best of 2016 Deutsch
P. 48

GESCHÄFTSBEREICHE
TECHNOLOGIE Ziemlich gute Partner
Wie der dänische Brauereikonzern Carlsberg und die Salzgitter-Tochter KHS ihre lange Geschä sbeziehung zu einer engen Kooperation ausbauten
Die Geschichte von Carlsberg be- gann, als Carls Vater einen Berg bestieg. Carl war der fünfjährige
Sprössling des dänischen Brauereibe- sitzers Jacob Christian Jacobsen (1811– 1887) und der Berg eigentlich ein Hügel – der Valby Bakke bei Kopenhagen. Sohn und Hügel wurden zum Namensgeber für die Carlsberg-Brauerei, die J. C. Jacobsen im Jahr 1847 gründete. Auf der Erhebung wuchs bald ein Bau, für den Jacobsen
die besten Architekten des Landes enga- giert hatte.
Heute liegt der Valby mitten im Kopen- hagener Stadtgebiet, und das Brauhaus auf dem „Bjerg“ hat sich zum viertgröß-
ten Brauereikonzern der Welt entwickelt. Carlsberg gehören heute 140 Marken
wie Tuborg, Elephant Beer, Somersby, Kronenburg 1664, Grimbergen, Holsten und viele mehr. Zudem unterhält das Unternehmen mit rund 130 Mitarbeitern die weltweit größte Abteilung für Brau- ereiforschung. Schon für J. C. Jacobsen war es eine Herzenssache, sein Geld und seinen Ein uss für die Kunst und Wis- senscha  einzusetzen. Im 1875 gegrün- deten Carlsberg-Laboratorium wurde die bis heute gebräuchliche pH-Wert-Skala entwickelt, der spätere Nobelpreisträ-
ger Niels Bohr arbeitete hier von 1912 bis 1914 als Forschungsassistent, und
Emil Christian Hansen erfand 1883 die weltweit erste Hefepropagation – eine Methode zur Hefeerzeugung. Deshalb trägt die Brauhefe den Namen „Saccharo- myces carlsbergensis“.
Seit Jahren vertraut Carlsberg auf KHS, eine Tochtergesellscha  der Salzgitter AG, als Lieferant für Abfüll- und Ver- packungssysteme – auch als Carlsberg 2011 die Carlsberg Supply Company (CSC) gründete. Das eigenständige Unternehmen bündelt, standardisiert
und koordiniert alle globalen Prozesse hinsichtlich Einkauf, Produktion, Logistik und Kundenversorgung des Konzerns. Als Lieferant für Abfüllsysteme entschied sich CSC für KHS. Die beiden CEOs der Unternehmen, Peter Ernsting (CSC) und Prof. Dr.-Ing. Matthias Niemeyer, unter- zeichneten am 18. September 2013 einen langfristigen Rahmenvertrag.
Heute leitet ein halbjährlich tagender Ausschuss auf CEO-Ebene die Zusam- menarbeit. Darüber hinaus kooperieren beide Seiten auch in Forschung und Entwicklung. CSC ermöglicht KHS – so wie anderen Partner auch –, die eigenen Produkte direkt bei Carlsberg zu testen. Michael Jakob, VP Group Manufacturing & Technology bei CSC, und Ralph Pohl, Executive Vice President Global Account Management KHS, sprechen gern von einer „Ehe“, wenn sie die Beziehung zwi- schen der CSC und der Salzgitter-Tochter KHS beschreiben.
KHS liefert Abfüll- und Verpackungsanlagen für Carlsberg
48 GESCHÄFTSBEREICHE
Michael Jakob (CSC, l.) zu Besuch bei Ralph Pohl (KHS)
Foto: KHS, Gunnar Garms
Foto: Carlsberg


































































































   46   47   48   49   50