Page 55 - Best of 2016 Deutsch
P. 55

Perlen des Nordens Das schwedische Malmö fühlt sich dem dänischen Kopenhagen eng verbunden – vielleicht,
Sweil die Stadt bei aller Nähe so ganz anders ist als ihr Gegenüber
eit Juli 2000 verkürzt die Öresund- arbeiten in Kopenhagen, und zehn brücke die Fahrt von Kopenhagen Prozent der Kopenhagener wohnen in nach Malmö von 60 auf 15 Minu- Malmö“, erzählt Roland Tomicic, Mana- ten. Die zwei Städte unterschied- ging Director bei Salzgitter Mannesmann
licher Länder wachsen seitdem zu einer Scandinavia in Malmö (siehe S. 61). In
Wirtscha sregion zusammen, besonders Malmö erlebt einen Boom. Fast alle drei Sekunden rollt ein Fahrzeug über die Brücke – im Juli 2016 passierten 834.534 Pkw, Lkw, Busse und Motorräder die Mautstelle. „Zehn Prozent der Malmöer
Dänemark gibt es mehr Arbeit, in Malmö ist das Leben billiger. Vor dem Brücken- bau wechselten täglich 1.500 Menschen die Seite, heute sind es zehnmal so viel.
Der Zug fährt alle 20 Minuten, Pendler machen etwa ein Drittel des Individual-
verkehrs über die Brücke aus. Fast ein weiteres Drittel sind Aus ügler. Denn wer Kopenhagen besucht, den lockt die Öresundbrücke auch nach Malmö, selbst wenn die Maut für den Pkw pro Fahrt
54 € kostet. Denn das Kontrastprogramm lohnt sich.
Kopenhagen pulsiert im Takt einer Me- tropole und wandelt sich erkennbar. Viele Baustellen, wie das Kra werk Amager Bakke (siehe S. 62), künden vom Mut der
Die Öresundverbindung besteht aus Tunnel, Brücke und der künstlichen Insel Peberholm, die von Stahlträgern aus dem Salzgitter- Konzern gehalten wird. Der Verkehr  ießt
auf zwei Ebenen: oben Straße, unten Schiene. Bauzeit: 1995–2000, Länge: 16 km (Brücke: 7,8 km), Kosten: 2,8 Mrd. € (Brücke: 1,0 Mrd. €)
SKANDINAVIEN
5
55
5


































































































   53   54   55   56   57