Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  /  /  / IdeenExpo

IdeenExpo 2017


10.06.2017

"Mein Herz schlägt für Stahl" auf der IdeenExpo 2017

Unter dem Motto „Mein Herz schlägt für Stahl“ präsentiert die Salzgitter AG auf der IdeenExpo eine interaktive Industrielandschaft, auf der unterschiedlichste Produktionsvorgänge im Modell dargestellt sind. Unterstützt von Filmsequenzen wird den Besuchern ein Eindruck von der tatsächlichen Stahlproduktion und -verarbeitung vermittelt. „Mach doch einfach“ – so lautet das Motto der IdeenExpo vom 10. bis 18. Juni 2017. Der Salzgitter-Konzern ist wiederum einer der großen Aussteller und Förderer des Events und bietet auf den 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche viele Möglichkeiten, die Kinder und Jugendlichen mit dem Werkstoff Stahl, aber auch anderen Konzernbereichen bekannt zu machen.

So ist die Konzernsparte Technologie beispielsweise wieder mit der KHS GmbH vertreten, einem der weltweit führenden Anbieter von Abfüll- und Verpackungslösungen für Glas- und PET-Flaschen, Kegs (Englisch „keg“ für Deutsch „kleines Fass“) und Dosen. Hier wird gezeigt, wie aus einem kleinen Kunststoffrohling eine PET-Flasche entsteht und bedruckt wird.

Der Salzgitter-IdeenExpo-Klassiker, die Rose aus Stahl, wird dieses Mal direkt am Stand und nicht in einem der Workshops gefertigt.

„Unsere Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass die Kinder und Jugendlichen regelrecht darauf brennen, Dinge auszuprobieren oder sogar selbst anzufertigen. Deshalb war die ‚Mitmachidee‘ von Beginn an ja auch das Herzstück des Ideen-Expo-Konzepts“, erklärt Beate Schäfer, Personalgeschäftsführerin Salzgitter Flachstahl GmbH. Das Konzept, den jungen Besuchern Auszubildende an die Seite zu stellen, funktioniert hervorragend und senkt jede Hemmschwelle oder Berührungsängste, sofern überhaupt vorhanden.

Für die Azubis stellt die Teilnahme an der IdeenExpo ebenfalls eine wertvolle Erfahrung mit großem Effekt dar. Es bringt sie als Team eines großen Konzerns zusammen und eröffnet ihnen durchaus neue Berufsperspektiven innerhalb des Unternehmens.

Ihre persönliche Eindrücke von der IdeenExpo schildern unsere MitarbeiterInnen im Karriereblog.

IdeenExpo 2015


30.09.2015

Eindrücke von der IdeenExpo 2015

Neun Tage lang hatte im Juli 2015 die IdeenExpo in Hannover ihre Tore geöffnet. Über 350.000 Besucher nutzten die Chance, sich von Naturwissenschaften und Technik begeistern zu lassen. Wir haben mit einem Kamerateam einige der Gäste begleitet und sie gebeten, ihren Eindruck zu beschreiben. Sehen Sie also, wie sich u. a. der Ministerpräsident Niedersachsens, Stephan Weil, oder der Fernsehmoderator Ranga Yogeswhwar zu unserem Stand äußern. Wir haben aber auch ein paar Produkte begleitet. Was erlebt eine Flasche im Inneren einer Etikettendruckmaschine oder wie sieht es für das Coil aus, wenn es per Zug durchs Außenlager rollt? Natürlich kommen auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Wort mit Infos über Ausstellungsobjekte oder über die Berufe bei Salzgitter.

Kurzum: Lassen auch Sie sich in den nächsten fünf Minuten von der Atmosphäre der IdeenExpo gefangen nehmen und erleben Sie die Faszination von Stahl und Technologie.


03.07.2015

IdeenExpo startet durch - Salzgitter AG wiederum einer der großen Aussteller und Förderer

Die IdeenExpo startet am Samstag, 4. Juli 2015. Von 9 bis 18 Uhr ist das Messegelände in Hannover bis Sonntag, 12. Juli 2015, der Treffpunkt für Kinder und Jugendliche, die dort erleben, wie spannend und interessant Technik und Naturwissenschaften sind.
Mittendrin – in Halle 9 – ist wiederum die Salzgitter AG als einer der großen Förderer und Aussteller der IdeenExpo. Dabei setzt der Stahl- und Technologie-Konzern auf Mitmachen und Ausprobieren.
Michael Kieckbusch, Personalvorstand der Salzgitter AG: „Die IdeenExpo hat eine weit über Niedersachsen reichende Wahrnehmung und ist fest etabliert. Sie vermittelt Kindern und Jugendlichen mit viel Spaß und auf hohem Niveau Orientierung, Wissen und Informationen. Wir freuen uns, mit unserem vielfältigen Engagement auch dieses Mal zum Gelingen beizutragen.“
 
Was gibt es bei der Salzgitter AG in Halle 9 zu erleben?
Ohne Stahl geht es nicht: Ob im Straßenverkehr, beim Hausbau oder in der Küche – eine Welt ohne die Metalllegierung wäre heute undenkbar. Kein Werkstoff ist gleichzeitig so formbar, stabil und beständig. Am Stand der Salzgitter AG entdecken die IdeenExpo-Besucher seine Eigenschaften in Themenwelten und Workshops.
 
Beim „Rohrziehen“ lernen Schüler, wie Industriemechaniker Stahl weiterverarbeiten. Aber hier nicht mit Maschinenhilfe, sondern mit der eigenen Muskelkraft. Mittels eines Fahrrads zieht man dabei ein Rohrstück in die Länge, das anschließend gesägt und entgratet wird. In der Industrie werden diese Arbeitsschritte als Umformen und Zerspanen bezeichnet.
 
Wie einzelne Stahlteile miteinander verbunden werden, probieren die Standbesucher dann beim „Bolzenschweißen und Clinchen“ aus. Mit der Fügetechnik schweißen sie einen eigenen Schlüsselhaken und clinchen zwei Bleche in der Form eines Autos zu einem Schlüsselanhänger. Wer sein Meisterstück machen möchte, der kann sich in einem Workshop an einer Sonnenblume aus Stahl versuchen.
 
Die Transporttechnik spielt eine große Rolle bei der Stahlproduktion. Dies zeigt sich an der Experimentierstation „Stahl bewegt“. An einem Zugmodell erproben Interessierte ihre Geschicklichkeit und ihr Fingerspitzengefühl beim Rangieren.
 
„In Form“ gebracht werden am Stand der Salzgitter AG ebenfalls PET-Flaschen. Als Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Non-Food Industrie zeigt das Unternehmen hier, wie aus einem Rohling eine PET-Flasche entsteht.


21.05.2015

Auf der Exponate Pressekonferenz zeigt Salzgitter Stahl und Technologie – und Sonnenblumen

Sonnenblumen für den Minister am Salzgitter-Stand: Olaf Lies, Niedersächsischer Wirtschaftsminister, erhielt von der angehenden Industriemechanikerin Larissa Ambrose eine Blume aus Metall. Personalvorstand Michael Kieckbusch (2. v. r.) stand der Presse Rede und Antwort.

Sie sind das Herzstück der IdeenExpo – die zahlreichen innovativen Exponate, die zum Mitmachen einladen und zudem noch den Beweis dafür liefern, dass Naturwissenschaften und Technik Spaß machen. Einen ersten Vorgeschmack auf Deutschlands einmaliges Jugend-Event zur Berufsorientierung erlebte Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies, der inmitten einer Auswahl spannender Exponate der größten Aussteller bereits jetzt IdeenExpo-Luft schnuppern konnte.
 
„Junge Menschen für MINT-Berufe zu begeistern und so den Fachkräftenachwuchs zu sichern – das ist genau der richtige Ansatz, um dem demografischen Wandel zu begegnen. Auf der IdeenExpo haben wir die Chance, das Interesse der jungen Menschen nicht nur für einen Tag zu wecken, sondern sie auch für einen Beruf in diesen Bereichen zu gewinnen“, sagt Lies.
 
Keinen grünen Daumen, aber jede Menge Fingerspitzengefühl fordert das Exponat der Salzgitter AG. Gefertigt wurde eine strahlende Sonnenblume ganz aus Metall von den angehenden Industriemechanikern Larissa Ambrose, Christian Denecke und Martin Schmiechen. Ein Exemplar bekam Minister Lies auch sofort überreicht.
 
"Die IdeenExpo ist eine hervorragende Kommunikationsplattform, um Kindern und Jugendlichen durch Mitmachen für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern und ihnen Stahl als faszinierenden Werkstoff mit spannenden Anwendungsmöglichkeiten zu zeigen", so Michael Kieckbusch, Personalvorstand Salzgitter AG. Zudem ergänze und verstärke die IdeenExpo in idealer Weise die langjährigen Aktivitäten des Unternehmens, Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu interessieren.
 
Die IdeenExpo öffnet vom 4. bis 12. Juli bereits zum fünften Mal ihre Pforten. Insgesamt warten in den Hallen 7, 8 und 9 sowie auf dem Außengelände auf die Besucher mehr als 600 Exponate von rund 230 Ausstellern sowie rund 650 Workshops.
 
Wie auch in den vergangenen Jahren ist der Eintritt zur IdeenExpo mit allen Angeboten und den Livekonzerten kostenlos. Für Schulklassen aus dem Großraum Hannover, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, werden außerdem die Fahrtkosten übernommen. Alle anderen angemeldeten Schulklassen aus dem Bundesgebiet werden mit einem Zuschuss von drei Euro pro Person unterstützt. Ab sofort können sich Schulklassen für Workshops, das HochschulCamp oder die KinderUni über die Hotline 0511-98237323 anmelden.

Videobeitrag zur Pressekonferenz       


03.02.2015

Auftakt-Pressekonferenz der IdeenExpo 2015

IdeenBotschafterin Carmen Fricke (re.) mit “Salzgitter-Sonnenblume”, die sie von Beate Brandes, Personalgeschäftsführerin Salzgitter Flachstahl, erhielt.

Das größte und spannendste Klassenzimmer der Welt hat vom 4. bis 12. Juli 2015 wieder geöffnet: Die IdeenExpo in Hannover. Das Konzept wurde jetzt auf der Auftakt-Pressekonferenz in Hannover vorgestellt.
 
Einer der großen Aussteller und Förderer ist wiederum die Salzgitter AG. Sie unterstützt die IdeenExpo als Premium-Sponsor und engagiert sich mit kreativen Ideen, Workshops und vielen Mitarbeitern.
 
Für die Salzgitter AG ist die IdeenExpo eine hervorragende Kommunikationsplattform „um Kindern und Jugendlichen durch „Mitmachen“ für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern und ihnen Stahl als faszinierenden Werkstoff mit spannenden Anwendungsmöglichkeiten zu zeigen“, so Beate Brandes, Personal-Geschäftsführerin der Salzgitter Flachstahl GmbH. „Die IdeenExpo ergänzt und verstärkt damit in idealer Weise unsere langjährigen Aktivitäten, Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu interessieren.“

IdeenExpo 2013


18.09.2013

Hervorragende Kommunikationsplattform, um für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern

Die Experimentier-Stände der Salzgitter AG waren ständig von Schülerinnen und Schülern belagert

Mehr als 300.000 junge Besucher zählte die IdeenExpo 2013 – und viele von ihnen nutzten die vielseitigen Mitmach-Aktionen der Salzgitter AG. Der Konzern war auch bei der vierten Auflage dieses größten und spannendsten Klassenzimmers der Welt einer der wichtigsten Förderer und Partner. Auf 520 Quadratmetern zeigte die Salzgitter AG 14 Exponate. Um die Besucher kümmerten sich insgesamt 166 Auszubildende und 46 Ausbilder. Außerdem bot der Konzern 75 Workshops zu verschiedenen Themen an, die sämtlich ausgebucht waren. Die Standleiter Kerstin Osbitsch und Michael Schneider zogen ein begeistertes Fazit der neuntätigen Veranstaltung: „Die Schülerinnen und Schüler waren mit einem Eifer bei der Sache, der uns positiv überrascht hat.“ 

Auch in diesem Sinne war die IdeenExpo für die Salzgitter AG eine „hervorragende Kommunikationsplattform, um für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern und Stahl als faszinierenden Werkstoff mit spannenden Anwendungsmöglichkeiten zu zeigen“, so Michael Kieckbusch, Personalvorstand der Salzgitter AG. „Die Veranstaltung hat damit unser langjähriges Bemühen ergänzt und verstärkt, Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu interessieren.“


05.08.2013

Botschafter der IdeenExpo zu Gast in Salzgitter

Die vierte IdeenExpo beginnt am 24. August – und auch bei der Salzgitter AG als einer der großen Aussteller und Förderer laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Besonders in der Ausbildungswerkstatt der SZST Salzgitter Service und Technik GmbH wird fleißig gearbeitet – die Workshops und Exponate werden vorbereitet.

Davon überzeugten sich jetzt Isabel Rother und Frederic Tausch, die beiden jungen Botschafter und „Gesichter“ der Ideen-Expo. Sie machten auf ihrer Tour durch Deutschland Station in Salzgitter und besichtigten die Stahlproduktion am Hochofen und in der Feuerverzinkung. Anschließend erkundeten sie die Ausbildungswerkstatt und „bastelten“ selbst im Elektrobereich – mit freundlicher Unterstützung von den Salzgitter-Auszubildenden Niko Didzoleit, Julian Steffens, Gina Steguweit und Dennis Nies.

„Für den Konzern ist die Ideen-Expo eine hervorragende Kommunikationsplattform, um Kinder und Jugendliche in Mitmach-Aktionen für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern und ihnen Stahl als faszinierenden Werkstoff mit all seinen Anwendungsmöglichkeiten zu zeigen“, sagte Beate Brandes, Geschäftsführerin der SZST Salzgitter Service und Technik GmbH.

Die IdeenExpo läuft vom 24. August bis zum 1. September in Hannover auf dem Messegelände. Der Salzgitter-Konzern ist in Halle 9 zu finden. Weitere Infos – auch zum Rahmenprogramm - unter www.ideenexpo.de.

IdeenExpo-Botschafter und ihre Gastgeber in Salzgitter
Isabel Rother (li.) und Frederic Tausch in der Elektrowerkstatt

08.03.2013

IdeenExpo 2013 - Salzgitter AG engagiert sich mit Ideen, Menschen und Mitmach-Exponaten

Das größte und spannendste Klassenzimmer der Welt hat ab dem 24. August 2013 wieder geöffnet: Die IdeenExpo in Hannover. Einer der großen Aussteller und Förderer ist wiederum die Salzgitter AG. Sie unterstützt die IdeenExpo als Premium-Sponsor und engagiert sich mit kreativen Ideen, Workshops und vielen Mitarbeitern.

Für die Salzgitter AG ist die IdeenExpo eine hervorragende Kommunikationsplattform „um Kindern und Jugendlichen mittels „Mitmachen“ für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern und ihnen Stahl als faszinierenden Werkstoff mit spannenden Anwendungsmöglichkeiten zu zeigen“, so Michael Kieckbusch, Personalvorstand der Salzgitter Stahl GmbH. „Die IdeenExpo ergänzt und verstärkt damit in idealer Weise unser langjähriges Bemühen, Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu interessieren.“

Das Engagement ist auch Teil der regionalen Verantwortung der Salzgitter AG als internationalem Konzern mit Sitz in Niedersachsen.

Vom 24. August bis zum 1. September wird die IdeenExpo auf dem Messegelände Hannover bereits zum vierten Mal das Technikinteresse und den Forschergeist von Kindern und Jugendlichen wecken. Die Salzgitter AG wird dabei wieder in Halle 9 vertreten sein.

Zur Auftakt-Pressekonferenz am 06.03.2013 in Hannover.

FAQ zum Thema Berufseinstieg » mehr erfahren

Unser Karriereblog | Einblicke rund um den Arbeitgeber Salzgitter AG finden Sie hier. » mehr erfahren

Unser YouTube-Kanal | Erhalten Sie Einblicke und erfahren Sie mehr über unseren Konzern. » mehr

Erfahren Sie mehr zu unserem Projekt GO - Die Generationen-Offensive 2025 der Salzgitter AG » weiterlesen

© Salzgitter AG
Back to top.