Drehtermin bei der Salzgitter AG (Foto: Carsten Brand)„Die Stahlkocher aus Niedersachsen“ – so heißt eine 45-minütige Dokumentation des NDR, in der das Hüttenwerk in Salzgitter, seine Geschichte und die dort arbeitenden Menschen porträtiert werden. Zehn Drehtage verbrachte das Filmteam um den Autor und Regisseur Manfred Uhlig in Salzgitter. Die Drehtage waren eng durchgeplant. Neben der Historie des Standorts stehen die Menschen im Mittelpunkt des Beitrags.

In der Ankündigung des NDR heißt es: “Der Film begleitet die Hochofenarbeiter Daniel und Thomas Pichel, ein Zwillingspaar, das in dritter Generation im Werk arbeitet. Das Kamerateam beobachtet einen Chefverkäufer, der den Stahl gegen harte Konkurrenz auf den Markt bringen muss. Und es ist dabei, wenn der Konzernchef Heinz Jörg Fuhrmann bei den Analysten in Frankfurt zum Rapport antritt. Sein Ziel: Die Börse soll wieder an die Zukunft von Stahl aus Norddeutschland glauben.”

Folgen Sie heute Abend ab 21 Uhr den Spuren einer spannenden norddeutschen Wirtschaftsgeschichte.

Schreib einen Kommentar