Das Niedersachsen-Technikum richtet sich an junge Frauen, die das Abitur oder die Fachhochschulreife erlangt haben und sich für Berufe im MINT-Bereich (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik) interessieren. Also auch an uns vier, die wir gerade das Technikum bei der Salzgitter AG absolvieren. Seit unserem Start im September ist bei diesem sechs Monate dauernden Programm schon weit mehr als die erste Halbzeit um. Wir sind übrigens der sechste Jahrgang der Technikantinnen hier am Standort.
NDS Technikum 2017-18Worum es geht? Wir Technikantinnen haben die Möglichkeit, Erfahrungen sowohl in der Praxis, als auch in der Theorie zu sammeln. Die Praxis erleben wir an vier Tagen in der Woche in unseren verschiedenen betrieblichen Einsatzbereichen: Von der Mannesmann Forschung, der Fügetechnik und Chemie bis hin zur Mobilen Instandhaltung oder dem Bereich Kaltflach Anlagentechnik ist alles dabei. Für das theoretische Verständnis besuchen wir einmal wöchentlich eine Vorlesung. Drei von uns in der TU Braunschweig und eine in der Hochschule Ostfalia in Wolfenbüttel.
In der Zeit des Niedersachsen-Technikums übernehmen wir keine „typischen Aufgaben für Schülerpraktikanten“, sondern dürfen aktiv im Unternehmen mitarbeiten. Wir bearbeiten selbstständig ein Projekt. Hierdurch bekommen wir ein Gefühl für die Berufswelt der Ingenieure – was einerseits anstrengend, aber oftmals auch sehr spaßig sein kann.
Es ist erstaunlich, welche Stärken, Schwächen und Interessen uns in der bisherigen Zeit bewusst geworden sind. Und auch fachlich erlernten wir bereits viel. Unser Niedersachen-Technikum startete in der Ausbildungswerkstatt der Salzgitter Flachstahl GmbH, wo die Grundlagen der Metallbearbeitung vermittelt wurden. Dabei entstand beispielsweise unser selbstgebautes Vogelhaus. Anschließend nahmen wir am Einstiegsworkshop für Technikantinnen teil, der uns auf die Arbeit in den Einsatzstationen vorbereitete. Hierbei wurde uns erstmals richtig bewusst, dass die Schulzeit nun vorbei ist und wir als Mitarbeiterinnen in einem Unternehmen angekommen sind.
Vogelhaus NDS-Technikum 2017-18Es gibt noch weitere Programmbestandteile im Technikum bei der Salzgitter AG: Beim zweitägigen Seminar „Persönliche und soziale Kompetenzen“ wurden wir uns zum Beispiel über unsere Rollen im Team bewusst und wie man sie gezielt erweitern kann. Ein Seminar, dessen Inhalte man im späteren Beruf täglich braucht und von dem wir noch lange profitieren werden! Auch Werksbesichtigungen stehen auf unserem Programm. Bei der Peiner Träger GmbH lernten wir z.B. mit dem Elektrolichtbogenofen ein anderes Verfahren der Stahlproduktion kennen. Ebenfalls fanden im Rahmen des Programmes die „Hochschultage“ statt. Das sind Austauschtage, an denen wir die TU Braunschweig und die Hochschule Ostfalia besuchten. Es war interessant, die Unterschiede zwischen Universität und Hochschule im direkten Vergleich zu sehen.
Unser Fazit zum Bergfest: ein rundes Programm, das uns aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln sowohl das Studium als auch den Arbeitsalltag näherbringt. Bisher hatten wir eine gute Zeit, vor allem gute Betreuer, die uns jederzeit unterstützen und fordern. Dank unserer Kollegen, die immer ein offenes Ohr für uns haben, fühlen wir uns in unseren Abteilungen und der Salzgitter AG sehr gut aufgehoben. Wir freuen uns auf die zweite Halbzeit und hoffen, noch viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln zu können. Die Ergebnisse unserer Projekte präsentieren wir dann ganz am Ende des Technikums.
Glück Auf!
Sema, Sabine, Antonia und Anna

Schreib einen Kommentar