Salzgitter-Konzern auf der Blechexpo 2021: CO2-armer Stahl ist das Thema

20.10.2021 | Meldung der Salzgitter AG


Grüner Flachstahl wird bereits an Kunden unterschiedlicher Branchen geliefert

Salzgitter/Stuttgart – Der Salzgitter-Konzern ist mit mehreren Tochtergesellschaften auf der Blechexpo 2021 vertreten, die vom 26. bis 29. Oktober 2021 in Stuttgart stattfindet. Thematischer Schwerpunkt des Salzgitter-Messeauftritts in Halle 10, Stand 413, ist „Grüner Flachstahl“.

Die Salzgitter AG liefert grüne Flachstahlprodukte mit einem um mehr als 66 % verringerten CO2-Fußabdruck bereits in die Fertigung namhafter Kunden unterschiedlicher Branchen, beispielsweise aus der Automobil- und Haushaltsgeräteindustrie. Dr. Sebastian Bross, Geschäftsführer Vertrieb Salzgitter Flachstahl und Mitglied der Konzerngeschäftsleitung: „Für die Kunden ist es wichtig, schon jetzt tatsächlich CO2-reduzierte Stahlprodukte von uns zu beziehen, denn dies hilft ihnen bei der Erreichung ihrer ambitionierten Nachhaltigkeitsziele. Auch für die Salzgitter AG ist die Erweiterung des Produktportfolios ein bedeutender Baustein der Dekarbonisierungsstrategie.“

Die CO2-armen Stahlgüten werden im Elektrostahlwerk Peine hergestellt und in den Walzwerken und Verzinkungsanlagen in Salzgitter weiterverarbeitet. Beim Einschmelzen von Stahlschrott entsteht ein um 66 % geringerer CO2-Fußabdruck des verzinkten Materials als bei der konventionellen Herstellung von Stahl auf der Hochofenroute. Dies hat der TÜV SÜD auf Basis von Daten des Jahres 2018 für die verschiedenen Prozessrouten verifiziert.

Ein weiterer Messeschwerpunkt ist das Transformationsprojekt SALCOS - Salzgitter Low CO2 Steelmaking, mit dem die Salzgitter AG Vorreiter der Branche ist: Wasserstoff und Strom aus regenerativen Quellen können den bisher zur Stahlherstellung benötigten Kohlenstoff ersetzen und somit die CO2-Emissionen in der Stahlerzeugung um über 95 % senken. An diesem anspruchsvollen Ziel arbeitet die Salzgitter AG mit Partnern aus Industrie und Forschung. Die Ambition ist es, bereits Ende 2025 mit der wasserstoffbasierten Stahlerzeugung zu starten.

Auf dem Messestand sind die Konzerngesellschaften Salzgitter Flachstahl, Salzgitter Mannesmann Forschung, Salzgitter Mannesmann Stahlhandel und Salzgitter Mannesmann Stahlservice vertreten.

Weitere Infos: salcos.salzgitter-ag.com